Kontaktieren Sie uns!

+49 731 159 37-500 mail@wenger-engineering.de

Erdgasbetankungssimulation: Der Schlüssel für effektivere CNG-Befüllungen

Ist es Ihnen wichtig zu wissen wie schnell Sie Ihren CNG-Behälter mit Ihrer ganz speziellen CNG-Zusammensetzung  entleeren bzw. befüllen können ohne die zulässigen Grenzwerte zu überschreiten?

Wollen Sie eine beliebige Anzahl von Randbedingungen und deren Einfluss auf das Ergebnis betrachten, dabei jedoch auf die linear ansteigenden Kosten für eine hohe Anzahl an Experimenten verzichten?
Dann haben wir die Lösung für Sie!  Mit dem Ziel, effizientere und günstigere Verfahren bei Speicherung, Transport und Verbrauch zu entwickeln, profitieren unsere Kunden von unserer weltweit führende Kompetenz in der Simulation von Gasbetankungen. Sie steigern dadurch ihr Verständnis der auftretenden komplexen thermodynamischen Prozesse, reduzieren die Fehleranfälligkeit und damit die Entwicklungs-, Wartungs- und Betriebskosten Ihrer Systeme.
Da die chemische Zusammensetzung von Erdgas je nach Fundstätte beträchtlich schwankt, profitieren Sie von unserer umfangreichen Stoffdatenbank,  die durch Umsetzung der DIN EN ISO 12213  auf die Stoffwerte von beliebigen Erdgasgemischen zurückgreifen kann.  Weiterhin sind wir vertraut mit der SAE 981398 „CNG Fuel Cylinder Storage Efficiency and Economy in Fast Fill Operations“ und haben Einblick in die DIN 51624 „Erdgas – Anforderungen und Prüfverfahren“.
In Bild unten sehen Sie eine beispielhafte Erdgasbetankung, die mit Hilfe unseres Simulationsmodelles berechnet wurde. Dabei erkennen Sie auf der einen Seite den Einfluss des Joule-Thomson-Effektes, der das Erdgasgemisch entsprechend abkühlt (Temperatur am Eintritt des Behälters), sowie die ansteigende Temperatur des Gases im Tank während der Betankung.  Zusammenfassend haben Sie dadurch Einblick auf die Materialbelastung die das System während der Betankung erfährt und können zusätzlich den Füllgrad zu jedem Zeitpunkt der Betankung bestimmen.
Erdgasbetankung_Simulation
Vielen unserer Kunden stellen sich z.B.  folgende Fragen:
  • Wird das Erdgasgemisch im Behälter im Sommer während der Betankung zu warm?
  • Wie kalt werden die CNG-Behälter wenn Sie im Winter entleert werden?
  • Gibt es aufgrund der Temperaturentwicklung Einschränkungen für die Befüll- oder Entleerrate der Behälter?

Was können wir für Sie tun? Schildern Sie uns Ihre Aufgabe, wir unterbreiten Ihnen gerne unverbindlich einen Lösungsansatz. Rufen Sie uns unter 0731/ 159 37 500 an.

Erfahren Sie noch mehr über uns: www.wenger-engineering.de